Einstellungstest   Siebern  Die Republik Türkei und der Putsch Test




Fragestellung

A:

Antwort A

B:

Antwort B

C:

Antwort C

D:

Deine Punkte:

0
Frage: 0
Das Quiz ist aus!
Du hast 0 von insgesamt 16000 möglichen Punkten erzielt.
 
 


Türkei Quiz

Die Türkei & der Putsch:

Nach der Vereitelung des militärischen Putsches von Teilen der türkischen Armee nutzt der Staatspräsident seine politische Stärke und entmachtet über 2700 Richter und Staatsanwälte. Nationalisten und Anhänger der AKP feiern, gemäßigte und liberale bleiben lieber sicher Zuhause. Tausende Gefangene sollen nun hart bestraft werden. Die Wiedereinführung der Todestrafe soll diskutiert werden. Wer und warum jemand inhaftiert wird, ist kaum gesetzlich nachvollziehbar.

Hier wird die politische Gewaltenteilung grob fahrlässig und gezielt ausser Kraft gesetzt. Die exekutive Armee & Polizei, die judikative Gerichtsbarkeit und die legeslative Politik sollen zunehmend gleichgeschaltet werden.

Die Geschichte wiederholt sich. Diese Entwicklung zum autoritären Staat nahm damals in Deutschland kein gutes Ende. Hoffen wir für die weitere Entwicklung der demokratischen Republik Türkei das Beste. Beten und der Glauben an Gottes Segen hilft dem Volk und der Demokratie hier wenig. Bildung für das Volk (besonders auf dem Land), Wissen und Sozialkunde, das politische Bekenntnis zu Freiheit & Gleichheit hilft da schon mehr.

Istanbul ist mit über 14 Millionen Einwohnern nicht nur die bevölkerungsgrößte Stadt in der Türkei. Sie ist auch Zentrum für Kultur und Handel und sie hat eine lange Geschichte. Früher hieß sie mal Konstantinopel und auch mal Byzanz. Ankara ist die Hauptstadt der Türkei und die zweitgrößte Stadt. Es leben dort über 5 Millionen Menschen.

Recep Tayyip Erdogan ist aktueller Staatspräsident und war von März 2003 bis August 2014 Ministerpräsident der Türkei. Bis 2014 war er Vorsitzender der regierenden Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP). Die AKP ist die stärkste Fraktion im türkischen Parlament und hat die absolute Mehrheit der politischen Sitze. Der aktuelle Ministerpräsident ( ähnlich unser Kanzler) heißt Binali Yildirim. Oft wechseln die Politker ihre Ämter untereinander.

Die Türkei hat eine lange militärische Tradition. Mustafa Kemal Pascha Atatürk war der Begründer der Republik Türkei und von 1923 bis 1938 erster Präsident der nach dem Ersten Weltkrieg aus dem Osmanischen Reich hervorgegangenen modernen Republik. Er war eigentlich kein Politker, sondern ein General. Atatürk wollte die Modernisierung seines Landes nach westlichem Vorbild vorantreiben. Er hat mit der Abschaffung von Sultanat und Kalifat sowie mit weitreichenden gesellschaftlichen Reformen einen in dieser Form einmaligen Staatstypus geschaffen. Seine Idee war die Einführung des Laizismus. Das bedeutet die politische Trennung von Staat und Religion durchzuführen. Zur ernsthaften Herausforderung der jungen Republik und ihres Präsidenten wurde Februar 1925 ein Aufstand von Kurden in Südostanatolien, deren geistiger Führer Scheich Said die Rückkehr zu Sultanat und Kalifat suchte. Der Kurdenkonflikt kam in den letzten Amtsjahren von Erdogan wieder auf. Viele Kurden wünschen sich ein freies Kurdistan, oder zumindest einen Freistaat Kurdistan.

Aktuell hat die Religion mit Erdogan nun wieder ihren starken Einfluß auf Politik und Wirtschaft entwickelt.

Nach dem militärischen Putschversuch versucht die Politik der AKP alle Menschen, die irgendwie gegen das System von Erdogan sind, zu entmachten. Dazu gehören tausende Gefangene Soldaten und in Ungnade gefallene Personen. Entlassungen von Staatsbediensteten Beamten, Hochschulbeamte, Lehrer Anwälte und auch Polizisten. Die Angst geht um im Land. Der Ausnahmezustand wurde offiziell von der Regierung und dem Staatspräsidenten verkündet. Es folgt Verunsicherung: Die Tourismusbranche bricht komplett ein, Türkische Aktien verlieren ihre Werte, die Wirschaft reduziert die Investitionen, die Staatseinnahmen sinken, Arbeitsplätze gehen verloren. Die Armut steigt. Das schlimmste ist aber ein bürgerlicher Bruch in der Gesellschaft.

Die Türkei ist ein militärisch starkes Land. Es hat ein großes Heer und eine moderne amerikanisch eingekaufte Luftfahrt. Sie ist nicht nur NATO Mitglied, sondern will auch seit Jahren gerne Mitglied der Europäischen Union werden. Das macht die weltpolitische Lage und die direkte Nachbarschaft zur EU undurchsichtig und schwierig. Auch ist die Türkei ein wichtiger Partner bei der Aufnahme hunderttausender muslimischer Flüchtlinge.

Der Ministerpräsident droht den europäischen Ländern mit der Öffnung seiner Grenzen für Flüchtlinge.

Die Angst der EU ist, dass mit einer Visa Freiheit sehr, sehr viele türkische Menschen, die in der Türkei sich nicht mehr sicher fühlen, ihr Glück in Deutschland suchen. Die Türkei ist geostrategisch ein wichtiges Land zwischen Okzident und Orient. Okzident beschreibt das Abendland, also den westlichen Teil Europas. Der Orient wird auch als Morgenland beschrieben. Zum Orient gehören alle meist muslimischen Länder östlich der Türkei.

Die Türkei exportiert die meisten Güter nach Deutschland und hat in Deutschland einen hohen Anteil muslimischer Migranten in dritter Generation. Die meisten sind gut integriert und nehmen am deutschen gesellschaftlichen Leben teil. Aber es gibt auch einen messbaren Trend bei jungen türkischen Menschen, sich zunehmend islamisch religiös und nationalistisch konservativ zu orientieren. Das liegt auch an der Erziehung durch die traditionellen Großeltern und an den gesellschaftlichen Entwicklungen in der Türkei. Das Fernsehen der Türkei ist überwiegend modern, aber auch nationalistisch politisch beeinflußt. Es gibt viele Serien und Movies über Liebe, Religion und Ehre. Es bilden sich zunehmend moderne mediale Propagandamaschinen mit dem Ziel die Bürger sozial und politisch zu beeinflussen. Diese Entwicklung gibt es ehrlicherweise nicht nur in der Türkei. Aber die Türken schauen halt auch überwiegend türkisches Fernsehen. Das prägt. Die Regierung verhaftet nun zunehmend Journalisten, die dem Regime kritisch gegenüberstehen. Fernsehsender und Zeitungen werden unter die Kontrolle der Regierungsaufsicht gestellt. Die sogenannte 4. Gewalt der Demokratie wird so eliminiert.

->Deutschland kein gutes Ende.

  

Die meisten Tests sind für den Desktop. Mobile Tests sind extra gekennzeichnet Tablet Test. Mobile Tests -> Tablet Test

Politische Bildung und Informationen zur Türkei: https://www.bpb.de/izpb/77027/tuerkei