siebern EN

Einstellungstest   Siebern  Das Vereinigte Koenigreich und der Brexit Test

  

Fragestellung

A:

Antwort A

B:

Antwort B

C:

Antwort C

D:

Deine Punkte:

0
Frage: 0
Das Quiz ist aus!
Du hast 0 von insgesamt 16000 möglichen Punkten erzielt.
 
 


Brexit Quiz

  • Quiz:

    Nun kommt der EU-Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Das Vereinigte Königreich Großbritanien ist der größte Inselstaat Europas und bezeichnet sich als eine Union aus den ehemals unabhängigen Ländern: England, Wales, Schottland sowie dem Gebiet Nordirland. England liegt im Nordwesten Europas und ist der größte und am dichtesten besiedelte Landesteil mit über 54 Millionen Einwohner. Im Vereinigten Königreich leben über 65 Millionen Einwohner. London, die Hauptstadt an der Themse ist die größte Metropolstadt Englands und hat über 16,5 Millionen Einwohner.

    Belfast ist die Hauptstadt von Nordirland und mit 1,8 Millionen Bewohnern recht überschaubar. Schottland liegt im nördlichen Drittel der größten europäischen Insel Großbritannien und hat mehrere Inselgruppen. Die schottische Hauptstadt ist seit 1437 Edinburgh und ist mit knapp 500.00 Einwohnern immer eine Urlaubsreise wert(vorher Perth).

    Die Volksabstimmung (Referendum) zum Austritt wird auch als "Brexit" beschrieben. An der Europäischen Währungsunion war das Königreich sowieso nicht beteiligt. Sie hatten ihr Pfund, wie die Dänen und die Schweden ihre Kronen behielten.

    Die Volksabstimmung verlief in den Landesteilen unterschiedlich. Für ein Verbleiben "Remain" stimmten mehr junge Menschen, Studenten und Stadtmenschen. Für den Brexit "Leave" stimmten eher die älteren Menschen auf dem Land und die niedrigeren Bildungsschichten. Viele Bauern und Fischer sind gegen die Bevormundung durch Milchquoten und Fischfangquoten. Viele Jüngere gingen aus Desinteresse gar nicht zur Wahl oder verpaßten die Registrierungspflicht. Aber das Ergebnis war knapp für einen Ausstieg aus der EU.

    Bestimmt wurde das Referendum durch politische Einflußnahme bekannter Politiker. Boris Johnson, ehemaliger Bürgermeister von London ist eher bekannt durch deftige Sprüche und Beleidigungen. Er nutzte seine Bekanntheit für einen Brexit Votum. Nach der Wahl wollte er erst zurücktreten und wurde nun überraschender Weise Aussenminister Englands.

    Das Vereingte Königreich war schon immer ein Land, das sich nicht gerne mit anderen politisch einigen wollte, oder gar Kompromisse für das große Ganze eingehen möchte. Historisch ist England eine Kolonialmacht und es wiederstrebt so dem Ziel, einen Weg zur politischen Union der europäischen Staaten mit zu gestalten. Der englischen Politik ging es meistens mehr um eine wirtschaftliche Zusammenarbeit und um die ggs. Vorteile zu optimieren.

    Großbritannien wird laut der neuen Premierministerin nicht die EU- Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte 2017 übernehmen. Alle sechs Monate wechselt die Ratspräsidentschaft zwischen den EU-Mitgliedsländern gemäß einer festgelegten Reihenfolge. Vielleicht übernimmt Belgien stellvertretend nun diese Aufgabe.

    Die meisten Tests sind für den Desktop. Mobile Tests sind extra gekennzeichnet Tablet Test. Mobile Tests -> Tablet Test